CULTURAL LEY LINES - JUGEND INITIATIVE


Präambel - Cultural Ley Lines

des Verbundes Brücke der Kulturen Hildesheim e.V.

 Name, Sitz, Neutralität

·      Die Initiative führt den Namen  „Cultural Ley Lines“.

·      Die Initiative wurde am 19.09.2020 gegründet und hat seinen Sitz in Hildesheim.

·      Die Initiative ist parteipolitisch, ethnisch und konfessionell neutral

 1. Zweck

·      Austausch mit Menschen aus verschiedenen Kulturen.

·      Förderung der Schüler:innen, Student:innen und junge Engagierte in Ihrer transkulturellen Arbeit

·      Perspektivisch sollen erarbeitete Aktivitäten oder Erkenntnisse auch im Austausch mit Parteien
an die Politik getragen werden. (z.B Podiumsdiskussion) 

·      Die Initiative soll ein Ort der Gemeinschaft sein. Wenn ein Mitglied sich in irgendeiner Art
unwohl fühlt z.B. durch sexistische, rassistische, etc. Kommentare, soll dies im Rahmen der
Treffen rotierend moderiert werden.

·      Keine Toleranz für Diskriminierung.

·      Die Mitglieder beabsichtigen an Weiterbildungen z.B. zum Umgang mit Rassismus teilzunehmen.

·      Gemeinsame Unternehmungen wie z.B. Sport, Essen, Grillen etc.

·      Gemeinsam Themen erarbeiten, um auch öffentliche Veranstaltungen bzw. Aktivitäten wie z.B.
ein Aufklärungs-Stand in der Stadt etc. durchzuführen.

·      Unterstützung von Menschen mit Migration- und Fluchtgeschichte.

 2. Aufgaben der Initiative

2.1. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Entscheidungen werden durch ein fache Mehrheit
       entschieden.

2.2. Die Sprecher*innen leiten formal die Treffen der Initiative. Zudem wird über jedes
      
Treffen eine kurze Dokumentation erstellt.

2.3. Die Initiative soll sicherstellen, dass die Inhalte stets mit den Satzungsinhalten der
      
Brücke der Kulturen Hildesheim e.V. konform sind.

2.4. Die Sprecher*innen sind die Brücke zwischen der Initiative und dem Vorstand der
       Brücke der Kulturen Hildesheim e.V.

2.5. Die Initiative wird sich mindestens einmal im Monat treffen, außer es stehen informelle
       Planungstreffen vor oder es besteht der Bedarf seitens der Mitglieder.

3. Organisatorisches

3.1. Die Finanzierung von Veranstaltungen wird in Rücksprache mit dem Vorstand der
      
Brücke der Kulturen Hildesheim e.V. abgestimmt.

3.2. Die Präambel ist durch die Mitglieder jederzeit änderbar, wird jedoch den Mitgliedern          
      
mindestens 1 Monat vor dem Zeitpunkt der Änderung mitgeteilt.


Beschlussfassung: 20.11.2020